Taufe | ©federico igea - Fotolia.com

Taufe   

Die Taufe ist das grundlegende christliche Sakrament, in dem wir Gottes JA zum Menschen feiern. Durch die Taufe wird man Mitglied der christlichen Gemeinschaft. Aus diesem Grund wird sie häufig mit der Geburt verbunden. Die Geburt eines Kindes ist eine herausragende Erfahrung. Mit der Ankunft des kleinen grossen Wunders mitten im eigenen Leben stellen sich für Mütter und Väter oft neue Fragen: Woran sollen wir uns orientieren in unserer Aufgabe als Eltern? Auf was können und wollen wir mit unserem Kind hoffen und bauen? Wer steht uns bei? Wo wollen wir dazugehören?

 

Mit verschiedenen Angeboten in der Pfarrei unterstützen wir Sie gern und bieten Ihnen in diesen Fragen unsere Begleitung an.

Der Entscheid, Ihr Kind zu taufen, beinhaltet Ihr JA, Ihr Kind im Geist der frohen Botschaft Jesu und auf Basis christlicher Werte zu erziehen und es, etwa durch die Teilnahme am pfarreilichen Religionsunterricht, mit dem Leben der Kirche vertraut zu machen.

 

Die Tauffeier findet in der Regel zusammen mit weiteren Tauffamilien an einem unserer Taufsonntage statt. Meistens um 11.00 Uhr. Die nächsten möglichen Daten erfahren Sie im Pfarramt, dort erhalten Sie auch das Formular zur Taufanmeldung. Anschliessend werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um ein Taufgespräch zu vereinbaren. Zusammen mit den anderen Tauffamilien des entsprechenden Sonntags sind Sie ausserdem zu einem Vorbereitungsnachmittag an einem Samstag wenige Wochen vor der Taufe eingeladen. Dort können Sie diesen besonderen Gottesdienst gemeinsam vorbereiten und mit persönlichen Beiträgen gestalten. Die Seelsorgenden der Pfarrei und ein oder zwei Freiwillige begleiten und unterstützen Sie dabei. Bei Bedarf wird eine Kinderhüte angeboten.

Für die Tauffeier brauchen Sie mindestens eine Patin (Gotte) oder einen Paten (Götti) für Ihr Kind. Die Zusage zur Patenschaft drückt die Bereitschaft aus, das Kind auf seinem persönlichen Lebens- und Glaubensweg zu begleiten. In der Regel sollten die Paten einer christlichen Kirche angehören, eine oder einer sollte Mitglied der katholischen Kirche sein.

 

Leben Sie in einer konfessionsverbindenden Partnerschaft? Obwohl die Taufe von den Kirchen gegenseitig anerkannt wird, kann ein Kind nur in einer konkreten Kirche getauft werden. Deshalb sollten Sie sich in Ruhe darüber verständigen, in welcher Kirche Sie Ihr Kind taufen lassen möchten.

Kinder können in jedem Alter getauft werden. Es ist natürlich auch möglich, sich als erwachsener Mensch taufen zu lassen. Über das konkrete Vorgehen informieren wir Sie gern und stehen zum Gespräch zur Verfügung.